Grafiktablett: Wacom Cintiq 22HD

Wenn es um Grafiktabletts geht, ist Wacom immer wieder eine Anlaufstelle. Mit dem Cintiq 22HD hat Wacom ein Tablett welches meinen Eckdaten entspricht. Preiswert ist das Gerät allerdings nicht. Im Umlauf mit einem Preis von um die 1.600€ sogar eines der teuersten Geräte im ganzen Feld. Im Moment geistern einige Angebote für das Cintiq 27QHD für um die 1.800€ herum. Für runde 200€ mehr, gibt es also Top Produkte aus dem Hause Wacom. Allerdings ohne Ständer. So das man nur die ausklappbaren Standfüße (jeweils einen links und rechts) hat. Eine Halterung kommt dann noch einmal oben drauf. Für schlappe ~330€. Die Reaktionsrate ist mit 14ms allerdings nicht gerade niedrig. Auch gibt es Meldungen über fehlerhafte Pixel und defekter Hintergrundbeleuchtung. Für ein Gerät dieser Preisklasse, dürften solche Meldungen eigentlich nicht auftauchen.

Insgesamt gibt es also ein 21,5″ IPS Panel mit 2048 Druckstufen. Wie bei Wacom üblich ist der Stift passiv, hat also keinen Akku, und ist mit einem Radierer ausgestattet. Die Auflösung beträgt 1920×1080. Funktionstasten gibt es auf beiden Seiten die gleichen. So gibt es keine Probleme mit Links- / Rechtshänder. Entgegen zum 27QHD ist hier ein verstellbarer Standfuß dabei.

Sorgen bereiten mir daher hauptsächlich die Meldungen über das Display.

http://www.wacom.com/de-de/products/pen-displays/cintiq-22-hd#Overview

 

Schreibe einen Kommentar